Auch Parteien müssen sich ändern, wollen sie weiter existieren oder gar erfolgreicher werden als bisher. Doch sind die Beharrungskräfte mindestens ebenso stark wie in Unternehmen. Ein parteiunabhängiges Projekt hat Impulse ausgearbeitet, die allen Parteien Wege aufzeichnen, weiterzukommen. Die Ergebnisse

Sie haben einen schlechten Ruf und eine wichtige Aufgabe. Ihr Reformwille ist meist gering – die Notwendigkeit umso grösser. Genau so wie in vielen Unternehmen. Ein Kernpunkt ist die Kultur! Ein parteiunabhängiges Forschungsprojekt hat Ideen zu ‚Change-Projekten‘ entwickelt – interchange war dabei; die Universität Duisburg-Essen hat einige Ergebnisse veröffentlicht.

Coaching ist ‚in‘. Zwei Drittel aller Führungskräfte sehen es als DIE Methode der Personalentwicklung. Aber wie und wo findet man einen Coach? Neben Datenbanken wie der Rauen-Datenbank gibt es einige elektronische wie Print-Verzeichnisse. Gerade erschienen: Handbuch Coaching von epublic GmbH Berlin, dass ich Ihnen gern als ebook zusende. Hier der Beitrag von interchange Führung_Macht_Konflikt.

Unternehmen pflegen sie – ihre Unternehmenskultur. Wenn sie klug sind, nicht nur in der Weihnachtszeit. Kultur bedeutet: gemeinsame Werte, Gesten und Rituale. Viele Organisationen vernachlässigen die Kultur. Insbesondere die Entwicklung einer gemeinsamen Kultur in punktuellen Kooperationen oder längerfristigen Zusammenschlüssen. Hierin liegt die Gefahr – nicht nur für die neue Koalition in Thüringen. Ein Artikel im […]

Es ist menschlich, mit denen zu umgeben, die einem nahe und bekannt sind. Ein wichtiger Punkt, warum Männer Männer einstellen. Ein Beitrag für das Portal A.T.Kearney beschreibt, was das gute am Zwang durch Quoten ist.Quoten das Mittel gegen den Zwang zum Gewohnten

Die CSU hat sie sogar, die Quote. Ganz selbstverständlich. Bei der Neubesetzung des Agrarministerpostens wird sie selbstverständlich beachtet. Karrieresprung dank Frankenquote titelte die Frankfurter Rundschau. Nur die Frauen gehen wieder mal leer aus.  Zur Wirtschaftlichkeit von Frauenquoten gibt es bei ATKearney einen neuen Artikel von mir.

Faszinierend, was Schreiben auslösen kann – die Anwendungsfelder des biographischen und therapeutischen Schreibens sind immens. Und man muss weder Schriftsteller sein noch Therapeuten, um Schreiben einsetzen zu können. Ein praxisnahes Buch zeigt die Möglichkeiten. Mit einem Betrag zur Konfliktverarbeitung mittels Intrigendrehbuchschreiben von Regina Michalik. Heimes_ua_Praxisfelder_13

Managerinnen 50+ sind eine verschenkte Ressource: für die Unternehmen. Sie gelten als ‚funktionierend‘ aber ‚ausgefördert‘. Entsprechend sinkt die Motivation und wird der Wunsch nach Wechsel laut: Wechsel der Position, Wechsel des Unternehmens, Wechsel in die Selbständigkeit. Die Unternehmen merken es zu spät: wenn Frauen ausgestiegen sind, zumindest innerlich. ‚Geht es nur mir so‘? ‚Was kann […]

Es ist wieder Wahlkampf. Und alle versichern, es ginge ‚fair‘ zu. Dabei hält sich die Auffassung, in der Politik gebe es besonders viele Intrigen.l… Das Feature von Ulrike Köppchen gibt einen Einblick in vergangene politische Auseinandersetzungen, mit bekannten und weniger bekannten InterviewpartnerInnen, u.a. Regina Michalik. Ein Feature zum Sommer, das aktuell bleibt, auch in 2013….Feature