Klatsch und Trattsch haben ein schlechtes Image – zu Unrecht. Denn ersteinmal sind sie Ausdruck des sozialen Miteinanders, eine Einladung zum dabeisein. Was aber tun, wenn man dadurch ausgegrenzt wird? Ein Artikel der dpa gibt ein paar Hinweise.