Teamspieler ersetzt Einzelkämpfer

Diese Schagzeile des Tagesspiegels sollte Führungskräften zu denken geben. Denn was bei VW mit dem Wechsel von Diess zu Blume vollzogen wird, ist nicht neu. Gleichlautende Schlagzeilen gibt es in den Wirtschafts- wie in den Sportnachrichten immer wieder. Eine „Führungskultur, die den Teamgedanken in den Mittelpunkt stellt“, (tsp 24.7.) sei für die Zukunft nötig, so der VW-Konzern einhellig.

Egal ob Diess der ist, als der er kritisiert wird oder der sein kann, der er sein soll: auch Führungskräfte müssen Erwartungen erfüllen, wie ihre Mitarbeiter*innen. Feedback, Selbstreflexion und Coaching weisen den Weg. Damit es nicht letztlich heisst wie über Diess: „Diess hat mehrere Chancen bekommen, sein Verhalten zu ändern – aber nicht genutzt“.