Berufliche Konflikte werden zunehmend mit harten Bandagen ausgetragen: böse Gerüchte und fiese Fallen, persönliche Angriffe, Mobbing und Verleumdung nehmen zu. Es muss nicht gleich eine Intrige sein, wenn man nicht weiß, wie und gegen wen man sich wehren soll. Personalverantwortliche sind häufig hilflos: was tun, um das betriebliche Konflikttklima wieder ’sauber‘ zu bekommen?

Wer Intrigen abwehren will, muss wissen, wie sie funktionieren, muss Intrigenkompetenz haben. Die kann man im intrigencoaching erwerben. Darum geht es in der Intrigenwerkstatt: 1. klare Analyse, 2. umfassende Handlungsstrategie, 3. effektive Prävention.Wieder am 5./6. Oktober.Intrigenwerkstatt 2013-05