Doppelspitze – Notnagel oder Erfolgsmodell?

Lange ist es her, dass Doppelspitzen allgemein belächelt oder für absurd gehalten wurden – zu den Zeiten der Einführung dieses Modells bei den Grünen war es noch so. Heute diskutieren alle Parteien dieses Modell; in etlichen Unternehmen wird es bereits umgesetzt.
Die Bedenken sind berechtigt: Doppelspitzen können ein ‚fauler Kompromiss‘ sein, eine Scheinbefriedigung ‚beider Seiten‘. Sie bieten aber auch die Chance einer besseren Führung, einer Integration verschiedener Erfahrungswelten.
Aber: man muss daran arbeiten. Klare Regeln, Vertrauen, Kooperation und konstruktive Konkurrenz gehören dazu. Doppelspitzen tun gut daran, sich VORHER zu verständigen und kontinuierlich unterstützen zu lassen, z.B: durch Coaching.