Krisenphänomene sind normal

‚ Ich weiß nicht, was los ist: mir geht es doch gut!‘ so beginnt zur Zeit häufig die Antwort auf die Frage nach dem derzeitigen Wohlergehen. Angst, Unruhe und depressive Verstimmungen sind ’normal‘; sie dürfen sein, auch wenn die berufliche und wirtschaftliche Existenz relativ gesichert sind und man sich in einem relativ stabilen sozialen Umfeld befindet. ‚Anderen geht es doch viel schlechter!‘, ja, aber es hilft nichts, wenn Sie sich Vorwürfe machen, dass es Ihnen doch eigentlich gut geht, Sie aber dennoch leiden.

Coaching kann Unterstützung bieten – auch wenn eine ‚wirkliche‘ Begegnung noch nicht wieder stattfinden kann oder soll. Online-coaching boomt. ‚Professionell‘ sollte da nicht nur die Technik sein.